„Präsident Putin hat die Notbremse gezogen“

Gerd Schultze-Rhonhof, Autor des vielbeachteten Buches „1939 – Der Krieg der viele Väter hatte“ sieht auch beim Ukraine-Krieg mehr als einen Schuldigen. Ganz und gar nicht einverstanden ist er mit der Behauptung, Putin sei der alleinige Verantwortliche. Schultze-Rhonhof, der im Februar 2022 bereits eine eingehende Analyse der Vorgeschichte des Konfliktes geliefert hat, macht in einem aktuellen Interview für das österreichische Magazin „Zur Zeit“ (Nr. 9/22) deutlich, dass auch der Westen ein gerüttelt Maß an Verantwortung zu tragen hat.

Das Gespräch, das Bernhard Tomaschitz führte, können Sie hier als PDF lesen. 

One thought on “„Präsident Putin hat die Notbremse gezogen“

  1. In meinem Buch: „Vasallen“, Tübingen 2015 weise ich in einem Absatz auf der Seite 69 auf Peter Scholl-Latour hin. Dieser hat in seinem Buch „Rußland im Zangengriff“ im Schlußkapitel „Ukraine“ auf die subversiven Manipulationen und die robuste Einmischung , >> die heute die US-Politik gegenüber Kiew charakterisiert<< hingewiesen. Dies zu den Hintergründen der Orangen-Revolution.
    Reinhard Uhle-Wettler

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.