Ron Paul: US-Interventionismus ist dumm und gefährlich

In den USA gibt es zwei Gruppen, welche die Politik eines neuen Isolationismus vertreten: die konservativen evangelikalen Christen und die Libertären. Beide Gruppen sind nicht in den großen Parteien vertreten, nehmen dennoch in der Bevölkerung an Bedeutung zu, dies weitgehend unbeachtet.
Eine wichtige Stimme der Libertären ist Ron Paul, ehemaliger Kongressabgeordneter und unabhängiger Präsidentschaftskandidat. Seine wöchentlichen Kolumnen auf ronpaulinstitute.org sind lesenswert. Am 8. August 2022 nahm Ron Paul den Besuch der Sprecherin des Repräsentantenhauses Nancy Pelosi aufs Korn, den er als eitel, dumm und gefährlich klassifizierte.
Hier gelangen Sie zu dem Beitrag (abgerufen am 10.8.2022). Empfehlung: Wenn Sie den Beitrag nicht auf Englisch lesen wollen, nutzen Sie den Google-Übersetzer.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.