Vom Versagen des Journalismus

Krisen über Krisen – von Massenzuwanderung über Klima zu Corona und Ukraine-Krieg: Stets hat der deutsche (und nicht nur er) Mainstream-Journalismus kläglich versagt, weil er sein eigentliches Handwerk, die nüchterne und neutrale Berichterstattung, aufgab und sich zum willigen und bezahlten Büttel der politischen Propaganda hat machen lassen.

Zu diesem Thema hier ein Interview auf Rubikon.news von Flavio von Witzleben mit dem Journalisten und Autor Patrik Baab (Verweis abgerufen am 4.10.2022).  

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.