Gewalt in der Ukraine: Wie „Wunschdenken“ zu „Geisterfahrten“ führt

Thilo Sarrazin nennt es „Wunschdenken“, das seitens unverantwortlicher Regierungsakteure bei uns dominiere, und Heinz Theisen macht (in der NZZ vom 23. Februar 2022) bei einer kritischen Betrachtung über die politisch-medialen  Funktionseliten im Land der Dichter und Denker ein Deutschland aus,…

Krieg in der Ukraine

Die russische „Besondere Militäroperation“ und ihre Hintergründe  von Dr. Walter Post Für die Entscheidung der obersten russischen Führung, in der Ukraine eine „besondere Militäroperation“ durchzuführen, werden hier nochmals die mutmaßlich wichtigsten Gründe zusammengefaßt: Im Frühjahr 2021 verstärkt die Ukraine ihre…

Donbaß

Die Anerkennung der Volksrepubliken Donezk und Lugansk durch die Russische Föderation von Dr. Walter Post Auf Antrag der amerikanischen und britischen Regierung beschäftigte sich am 31. Januar 2022 der Sicherheitsrat der Vereinten Nationen mit der ukrainischen Krise. Die Sitzung verlief aber…

Ende des antitotalitären Konsenses

Der antitotalitäre Konsens in der Bundesrepublik Deutschland ist passé. Das nicht nur wegen des verfassungswidrigen Vorgehens gegen die demokratische Opposition. Aber spätestens, seitdem sich die Bundesinnenministerin Faeser (SPD) öffentlich mit Linksextremisten solidarisiert hat und zum Kampf gegen jeden bläst, der…

Gerd Schultze-Rhonhof zur Ukrainekrise und zur Kriegsgefahr

In einer umfassenden Stellungnahme zur Ukrainekrise und zur Kriegsgefahr analysiert Generalmajor a.D. Gerd Schultze-Rhonhof die historischen Hintergründe und Entwicklungen der Krise und gibt dann eine Bewertung der Kriegsgefahr ab. Abschließend formuliert er acht Folgerungen für die deutsche Politik.  Hier können…