Das Angriffs-Label „Antirassismus“

Der im März zu Ende gegangene letzte so genannte „Integrationsgipfel“ in der Endphase des Merkel-Regimes offenbarte Erwartbares: Die schrittweise Totalumgestaltung des deutschen Staates in eine antirassistische Multi-Kulti-Gesellschaft, in der sich die Mehrheitsgesellschaft an die legalen und illegalen Einwanderer anzupassen hat,…

Parteienkorruption

Dass es Korruption im Parteienkartell gibt, ist nichts Neues. Und dass das nicht nur eine Partei betrifft, auch nicht. Deshalb sind die jetzt aufgeflogenen Fälle in der Union auch keine Sensation. Einer, der das genau weiß und das teilweise verfassungswidrige…

Biden und China

von Dr. Walter Post Bei seiner „Wahl“ zum Präsidenten der Vereinigten Staaten wurde Joe Biden von zahlreichen Firmen, Banken und Geschäftsleuten unterstützt, die an möglichst ungestörten Geschäften mit der Volksrepublik China interessiert sind. Hinzu kommt, daß Joe Biden wie auch…

Jüdische Kritik an islamischer Massenmigration

Weitgehend von den Mainstream-Medien in Deutschland unbeachtet, wächst seitens jüdischer Stimmen die Kritik an der Migrationspolitik der Merkelregierung. Während allen Stellungnahmen des offiziösen „Zentralrats der Juden in Deutschland“ hoher Nachrichtenwert eingeräumt wird, gilt das offenbar nicht für andere jüdische Stimmen.…

„Gender: Eine totale und universelle Revolution“

Seit vielen Jahren warnt Mathias von Gersdorff unermüdlich vor der totalitären Ideologie des „Gender Mainstreaming“, der aktuellen Version des menschenfeindlichen Marxismus. Mit seinem Verein „Kinder in Gefahr“ wendet er sich gegen die Entchristlichung der Gesellschaft, die Zerstörung der traditionellen Familie…

Zum aktuellen Urteil gegen die VS-Beobachtung der AfD: „Per Geheimdienst gegen die Opposition“

Der „Verfassungsschutz“ darf die AfD zwar vorläufig nicht als „rechtsextremistischer Verdachtsfall einordnen und beobachten“, so ein aktueller Beschluss des Kölner Verwaltungsgerichts. Allerdings muss zu einem späteren Zeitpunkt im Bundestagswahljahr 2021 damit gerechnet werden, so die einhellige Meinung von Fachkreisen zur…

Fernseh-Ärgernis: Die ewige Wiederkehr antideutscher Geschichtspropaganda

Es ist seit Jahrzehnten ein immer wiederkehrendes Ärgernis: Wenn es um die Darstellung historischer Vorgänge, vor allem die Geschichte der deutschen Landsleute in ihren Ostgebieten und in den Streusiedlungen Mittel- und Osteuropas, geht, versagen Rundfunk und Fernsehen in der Regel total. Wenige Ausnahmen bestätigen…